Pepa Castillo Pascual


Pepa Castillo Pascual studierte Alte Geschichte in Logroño und Madrid. Im Rahmen eines Promotionsstipendiums der Regierung der autonomen Region La Rioja entstand 1992–1993 die Doktorarbeit “Espacio en orden: el modelo-gromático romano de ordenación del territorio” am Institut für Alte Geschichte der Universität Heidelberg bei Prof. Dr. G. Alföldy (Universität Heidelberg) und Prof. Dr. U. Espinosa (University of La Rioja), mit der die Autorin 1993 promoviert wurde. Nach ihrer Promotion war sie als wissenschaftliche Assistentin bei Prof. Dr. U. Espinosa tätig. Seit 1998 ist sie Professorin für Alte Geschichte an der Universität La Rioja. Seit ihrer Promotionszeit beschäftigt sie sich mit den Gromatikern und hat Monographien und Aufsätze dazu publiziert. Außerdem hat sie eine Monographie über Konstantin den Großen veröffentlicht (Año 312. Constantino, un emperador no cristiano, Madrid 2010). Die Autorin beschäftigt sich auch mit der Rezeption der Antike. Zu diesem Thema hat sie zwei internationale Tagungen organisiert (Logroño, 2008; Bristol, 2010).