Mathias Witt


Mathias Witt hat in Halle-Wittenberg Geologie und Paläontologie studiert. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG geförderten Projekt “Aufbruch zu neuen Horizonten. Die Funde von Nebra, Sachsen-Anhalt und ihre Bedeutung für die Bronzezeit Europas”, in dem er ein GIS-basiertes Modell von Nebras Makroregion mitentwickelt.