Maria Bianca D'Anna


Maria Bianca D’Anna hat an der Universität “La Sapienza” in Rom Vorderasiatische und Prähistorische Archäologie studiert. Sie ist Promotionsstudentin am Institut für Vorderasiatische Archäologie der Eberhard-Karls-Universität Tübingen mit einer Dissertation über Keramik aus Arslantepe, Periode VI A (LC 5). Sie war beteiligt an archäologischen Feldforschungen in Arslantepe und Zeytinli Bahçe in der Türkei. Sie hat Studien zur neolithischen und kupferzeitlichen Keramik aus dem Malatya Survey verfasst und am Land of Carchemish-Projekt in Syrien und Mil Steppe in Azerbaijan mitgearbeitet. Ihre Forschungen befassen sich mit Keramikstudien und der Formation komplexer Gesellschaften in Mesopotamien.