Maik Evers


Maik Evers hat in Halle-Wittenberg Archäologie, Geologie und klassische Archäologie studiert. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas ans der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Seine Forschungen konzentrieren sich auf die Entwicklung eines GIS-basierten Modells der Makroregion Nebras zur Zeit der frühen bronzezeitlichen Ansiedlungen. Darüber hinaus erforscht er Funde aus und am Wasser und Depotfunde.