Kerstin P. Hofmann

Kerstin P. Hofmann


Kerstin P. Hofmann hat an der Christian-Albrechts-Universität Kiel und an der Universität zu Köln Archäologie studiert. Nachdem sie 2006 mit einer Arbeit über Thanatosarchäologie und Feuerbestattungsrituale in der Bronze- und frühen Eisenzeit in der Elbe-Weser-Region promoviert hat, wurde sie Stipendiatin des Deutschen Archäologischen Instituts in Rom. Von 2009 bis 2012 war sie Koordinatorin der interdisziplinären Arbeitsgruppe V “Space and Collective Identities” des Exzellenzclusters Topoi in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Archäologischen Institut Berlin. Derzeit ist sie Junior Gruppenleiterin der Key Topic Identities innerhalb der research group (B-4) Space – Identity – Locality.