Géraldine Delley


Géraldine Delley (Dr. phil.), ist Postdoktorandin am Projekt “History of motorway archaeology in Switzerland (1958–2010)” (Universität Neuchâtel). In ihrer Doktorarbeit beschäftigte sie sich mit dem Zusammenspiel zwischen Physikern, Botanikern und Historikern im Hinblick auf die Entwicklung der Methoden von C14- und Baumring-Datierung. Ihre Forschungsinteressen sind u.a. die Geschichte von archäologischen Methoden und die Politik der Archäologie im 20. Jahrhundert.