Christine Pappelau


Christine Pappelau (M.A., Humboldt-Universität zu Berlin 2007) studierte Geschichte, Rechtsphilosophie, Politikwissenschaften, klassische Archäologie und Kunstgeschichte in München, Athen und Berlin (Census-Projekt). Sie arbeitet zu Spolien, zur Rezeption antiker Architektur in der Renaissance und architektonischen Zeichnungen in der Renaissance und der russischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts. Im Rahmen von Topoi verfolgte sie ein Promotionsprojekt zum Thema The dismantling of the Septizonium and the re-use of its construction materials.