The Soul is an Octopus

Ancient Ideas of Life and the Body

Uta Kornmeier (ed.)

Reihe:
Jahr: 2016
Seiten:
Shortlink: www.edition-topoi.org/books/details/936
  • Views 842
  • Downloads 243
  • dEbook 148

Abstract

In antiquity, doctors and philosophers identified the physical body as the space in which life was located and originated. They used the word psychê or ‘soul’ to refer to the force in spiring, organising and energising the body. It was the soul that provided living beings with the structures and functions enabling them to live, grow, develop and exercise the full range of their natural capacities. This book is a companion to the exhibition ‘The Soul is an Octopus’ at the Berlin Museum of Medical History at the Charité. It provides an introduction to ways of thinking about life, body and the soul in antiquity. It presents ancient texts, images and objects that allow us a glimpse into the fascinating world of anatomy, physiology and medicine as conceived by philosophers and physicians roughly 2,000 years ago.

Autoren

Sean Coughlin

Sean Coughlin studierte Philosophie und Klassische Philologie. Seine Dissertation zum Thema “Methode und Metapher in den naturwissenschaftlichen Schriften des Aristoteles” hat er 2013 an der University of Western Ontario Kanada abgeschlossen. Seit 2014 arbeitet er im Rahmen eines Post-Doc Fellowship an der Humboldt-Universität zu Berlin an verschiedenen Forschungsvorhaben über die Pneumatiker. Er sammelt und übersetzt Fragmente der Schriften von Athenaeus von Attalia, dem Gründer der Pneumatische Schule der Medizin. Neben Orly Lewis und anderen ist er außerdem Mitherausgeber eines bald erscheinenden Konferenzbandes über das Konzept des Pneumas.

Philip van der Eijk

Philip van der Eijk ist Alexander von Humboldt-Professor für Klassische Altertumswissenschaften und Wissenschaftsgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin und Leiter des Forschungsprogramms “Medicine of the Mind, Philosophy of the Body. Discourses of Health and Well-Being in the Ancient World”. Er ist außerdem Vorstandsmitglied des Exzellenzclusters Topoi und Mitglied der Forschungsgruppe (D-2) Mapping Body and Soul. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen zur antiken Medizin, Philosophie und Wissenschaft, Vergleichende Literaturwissenschaft und Patristik. Seine derzeitigen Forschungsinteressen sind die Beziehung zwischen aristotelischer Philosophie und antiker Medizin, Galen, die griechisch-römischen und frühchristlichen Vorstellungen von geistiger und physischer Gesundheit, die rhetorischen Aspekte des antiken wissenschaftlichen Schreibens und die Geschichte der medizinischen Enzyklopädien der Spätantike.

Ricardo Julião

Ricardo Julião studierte Philosophie an der Neuen Universität Lissabon. Er arbeitet seit 2013 als Topoi-Fellow an der Humboldt-Universität zu Berlin an einer Dissertation über die Rolle der Erinnerung im Werk Galens. Dabei erforscht er, wie Galens Erinnerungskonzept mit anderen psychischen Vermögen zusammenhängt und welche Rolle es in Erkenntnistheorie, Ethik und Medizin spielt.

Uta Kornmeier

Uta Kornmeier hat an den Universitäten von Kiel, Köln und London Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft studiert. Nachdem sie einen Master in Museum Studies vom Courtauld Institute of Art in London erworben hat, promovierte sie 2003 an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einer Arbeit über “Madame Tussaud und die Geschichte des Wachsfigurenkabinetts vom 17. bis frühen 20. Jahrhundert”. Von 2011-2015 leitete sie am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung das Forschungsprojekt “SchädelBasisWissen. Kulturelle Implikationen der plastischen Chirurgie des Schädels”. Von 2015 bis 2016 war sie bei Topoi wissenschaftliche Kuratorin der Ausstellung “Die Seele ist ein Oktopus. Antike Vorstellungen vom belebten Körper”.

Giouli Korobili

Giouli Korobili hat Klassische Philologie an der Nationalen und Kapodistrias-Universität Athen studiert. Seit 2014 arbeitet sie im Promotionsprogramm Antike Philosophie an der Humboldt-Universität an einer kommentierten Übersetzung von Aristoteles‘ Schrift “Über Jugend und Alter, Leben und Tod, über die Atmung”, dem letzten Teil seiner “Parva Naturalia”.

Orly Lewis

Orly Lewis schloss 2014 ihre Promotion in Klassischer Philologie an der Humboldt-Universität zu Berlin ab, wo sie zurzeit als Topoi-Fellow arbeitet. Sie hat zum Thema Anatomie, Physiologie und Diagnosis in der antiken Welt veröffentlicht und ist Autorin einer in Kürze erscheinenden Monographie über Praxagoras von Kos und seine Vorstellungen über Arterien, Puls und Pneuma. Außerdem bereitet sie u.a. mit Sean Coughlin einen Konferenzband über das Konzept des Pneumas vor.

Thomas Schnalke

Thomas Schnalke hat sein medizinisches Staatsexamen 1987 an der Universität Würzburg absolviert. Ab 1988 arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent am Institut für die Geschichte der Medizin der Universität Erlangen-Nürnberg. Seit 2000 ist er Professor für Geschichte der Medizin und medizinische Museologie an der Medizinischen Fakultät und Direktor des Medizinhistorischen Museums der Charité. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher medizingeschichtlicher Publikationen.

Chiara Thumiger

Chiara Thumiger promovierte am King’s College London 2004 über die Darstellung von Charakter in der griechischen Tragödie. Von 2010-15 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Alexander von Humboldt-Lehrstuhl für Klassische Altertumswissenschaften und Wissenschaftsgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zurzeit ist sie Wellcome Trust Research Fellow für Medizingeschichte an der Warwick University. In ihrem jetzigen Forschungsprojekt beschäftigt sie sich mit antiken medizinischen und literarischen Vorstellungen von mentaler Gesundheit und deren Relevanz für die Geschichte der Psychiatrie.

Christoph Geiger

Christoph Geiger studierte an der Hochschule für Künste in Bremen und arbeitet als freiberuflicher Illustrator und Designer mit den Schwerpunkten Wissensvermittlung, Ausstellungs- und Interaktionsdesign in Berlin. Seine Arbeiten zeichnen sich durch eine Mischung von analogen und digitalen Medien aus.


Citation

BibTeX
@book{
  author = {Sean Coughlin, Philip van der Eijk, Ricardo Julião, Uta Kornmeier, Giouli Korobili, Orly Lewis, Thomas Schnalke, Chiara Thumiger, Christoph Geiger}
  title = {The Soul is an Octopus},
  publisher = {Berlin: Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité, Berlin: Edition Topoi},
  year = {2016},
  pages = {}
}