Coupling of Geomorphological, Geophysical, Geochemical and Archaeological Spatial Data for a Study of the Interface of the Latène and Przeworsk Cultures in NE Germany

Philipp R. Hoelzmann, Björn Rauchfuß, Burkart Ullrich, Wiebke Bebermeier, Georg Kaufmann, Brigitta Schütt, Michael Meyer

Veröffentlicht in: Landscape Archaeology Conference (LAC 2012)
Jahr: 2012
Shortlink: www.edition-topoi.org/articles/details/698
  • Views 650
  • Downloads 380
  • dEbook 375

Autoren

Philipp R. Hoelzmann

Philipp Hoelzmann ist Leiter des Labors für Physische Geographie der Freien Universität Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Geoarchaeologie, Geomorphologie, Sedimentologie und Paläoklimatologie.

Björn Rauchfuß

Björn Rauchfuß hat Ur- und Frühgeschichte, klassische Archäologie und europäische Ethnologie an der Universität Rostock, der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Humboldt-Universität zu Berlin studiert. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Prähistorische Archäologie der Freien Universität Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen vorrömische Eisenzeit in Mittel- und Nordeuropa, Siedlungsarchäologie und Wissenschaftsgeschichte der prähistorischen Archäologie.

 

Burkart Ullrich

Burkart Ullrich ist Geophysiker und Geschäftsführer des Unternehmens “Eastern Atlas – Physical Prospection”, das geophysische Untersuchungen innerhalb archäologischer Feldstudien organisiert und auswertet.

 

 

Wiebke Bebermeier

Wiebe Bebermeier hat an der Hochschule Vechta Umweltwissenschaften studiert. Sie hat 2008 an der Georg-August-Universität Göttingen promoviert und wurde 2011 als Juniorprofessorin für Physische Geographie an die Freie Universität Berlin berufen. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Landschaftsarchäologie.

Georg Kaufmann

Georg Kaufmann hat in Münster Geophysik studiert. Nachdem er 2004 in Göttingen habilitiert wurde, ist er 2005 als Professor für Geophysik an die Freie Universität Berlin berufen worden. Seine Forschungsschwerpunkte sind mathematische und angewandte Geophysik.

Brigitta Schütt

Nachdem Brigitta Schütt an den Universitäten Trier und Bonn physikalische Geographie lehrte, wurde sie 2002 als ordentliche Professorin an das Institut für Geographie der Freie Universität Berlin berufen. 2010 folgte die Ernennung zur Vizepräsidentin der Freien Universität. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Bodenerosion, jungquartäres Paläoklima, Paläohydrologie, Morphodynamik, Trockengebietsmorphologie und Watershed Management.

Michael Meyer

Michael Meyer ist Professor für Prähistorische Archäologie an der Freien Universität Berlin. Seit Februar 2011 ist er Sprecher des Exzellenzclusters Topoi. Aktuell führt er Projekte zu den Anfängen der Eisenverhüttung und zu Migrationen während der Eisenzeit durch. Er leitet überdies die Ausgrabungen auf dem Römischen Schlachtfeld am Harzhorn in Niedersachsen. Michael Meyer ist Vorsitzender der AGIBB (Archäologische Gesellschaft in Berlin und Brandenburg e. V.) und Mitglied der Römisch-Germanischen Kommission sowie des Deutschen Archäologischen Instituts.


Citation

Philipp R. Hoelzmann, Björn Rauchfuß, Burkart Ullrich, Wiebke Bebermeier, Georg Kaufmann, Brigitta Schütt and Michael Meyer, "Coupling of Geomorphological, Geophysical, Geochemical and Archaeological Spatial Data for a Study of the Interface of the Latène and Przeworsk Cultures in NE Germany", in: Landscape Archaeology Conference (LAC 2012), eTopoi. Journal for Ancient Studies, Special Volume 3 (2012), 399-403
BibTeX
@book{
  author = {Philipp R. Hoelzmann, Björn Rauchfuß, Burkart Ullrich, Wiebke Bebermeier, Georg Kaufmann, Brigitta Schütt, Michael Meyer}
  title = {Coupling of Geomorphological, Geophysical, Geochemical and Archaeological Spatial Data for a Study of the Interface of the Latène and Przeworsk Cultures in NE Germany},
  publisher = {Berlin: Exzellenzcluster 264 Topoi},
  year = {2012}
}